Kategorien
Allgemein

Brillensammelbox im Lernraum auf T.11

Das ZIM beteiligt sich am Nachhaltigkeitsprojekt „Specs to Next“ der Kirche an der Uni und hat im Lernraum auf T.11 eine Sammelbox für gebrauchte Brillen aufgestellt. Bringt einfach „alte“ Brillen aus eurem Freundeskreis, eurer Familie und eurer Nachbarschaft mit zur Uni und werft diese in die Sammelbox. Gespendete Brillen werden von der gemeinnützigen Aufbereitungsstelle „Brillen Weltweit“ in Koblenz aufbereitet und durch orts- und fachkundige Projektpartner*innen kostenlos an Hilfsbedürftige im globalen Süden verteilt. „Brillen Weltweit“ ist Europas größtes Recyclingprojekt für gebrauchte Brillen.

Mehr Informationen zum Projekt findet ihr auf der Seite 20 des aktuellen Semesterprogramms der Kirche an der Uni.

Kategorien
Lehren und Lernen Lernraum

Lernraum T.11 – es gibt Technik!

Wie in meinem Beitrag zur Eröffnung des neuen Lernraums auf T.11 bereits angekündigt, haben wir in der Zwischenzeit nicht nur kleinere bauliche Nachbesserungen vornehmen lassen, sondern haben auch ein wenig neue Technik in den Lernraum gerollt.

Genau genommen sind das aktuell zwei 4k 55 Zoll Monitore. Die Geräte können mit Apple Hardware über AirPlay via AppleTV angesteuert werden, für Windows- und Android-Geräte steht ein Microsoft Wireless Display Adapter zur Verfügung. Weiterhin können die Bildschirme natürlich auch einfach per Kabel (HDMI) an einen Laptop angeschlossen werden. Montiert ist das Ganze auf elektrisch höhenverstellbaren mobilen Monitorständern. Also einfach zu eurer Lerngruppe hinziehen, vorher aber bitte die Stromleitung aus der Steckdose ziehen 😉

Bild mit Monitor im Lernraum
Drahtlose Übertragung eines Windows Desktop

Außerdem findet ihr ein Samsung Flip 55 Zoll Smartpanel mit der Möglichkeit mit bis zu 4 Personen gleichzeitig zu arbeiten, zu malen und kreative Lösungen zu erarbeiten. Die Screens lassen sich einfach exportieren, mit Passwort versehen und und und. Euer Smartphone oder euren Laptop bekommt ihr auch einfach via Kabel oder drahtlos damit verbunden und könnt synchron mit den Inhalten weiterarbeiten.

Kreative Bemalung auf dem Smartpanel

Ausblick

Das war es für den Moment, wir planen wir noch folgendes:

  • Monitor / “Zoom Rooms” Lösung für die Lernkabine
  • anpassbare Beleuchtung
  • die Schließfächer in Betrieb nehmen
  • ggfs. noch einen weiteren touchfähigen Monitor bereitstellen
  • Blumen und weitere Dekoration
Kategorien
Lehren und Lernen

Der neue Lernraum auf T.11

Wir freuen uns sehr, nach einiger Zeit des Umbaus und einigen Verzögerungen, die eine Pandemie leider so mit sich bringen kann, euch endlich den neuen Lernraum auf der Ebene 11 in Gebäude T vorstellen zu können. Wir haben uns zu einer Art “Soft Opening” entschieden, um euch den Bereich ab sofort zugänglich und nutzbar zu machen.

Was erwartet euch dort bereits?

  • ein komplett erweiterter und renovierter Raum
  • mit neuer, zeitgemäßer Möblierung
  • jede Menge Steckdosen
  • Arbeitsmöglichkeiten für Gruppen
  • ein Besprechungsraums als “Raum in Raum” System – wenn die Gruppenarbeit mal wieder lauter wird
  • Sofaecke
  • einen Bereich mit flexiblen Tischen – gruppiert diese so, wie ihr das für richtig haltet.
  • die guten alten neuen Internetcafe-Rechner mit entsprechendem Zugang zu bestimmten Softwareprodukten.

Was bereiten wir noch vor?

  • mobile Monitore
  • digitale Smartboards
  • Schließfächer
  • etwas mehr Raumgestaltung in Form von Bildern, Lampen und Pflanzen
  • kleinere Nachbesserungen im Bereich Bau

Regeln

Es gelten zur Nutzung die Corona-Regeln der Universität mit ihrer entsprechenden Gültigkeit, insbesondere jedoch:

  • Maskenpflicht im Raum auch am Platz
  • Bändchen / 3G Nachweis

Darüber hinaus gibt es keine weiteren Regeln, es muss und kann nichts reserviert werden. Als selbstverständlich erachten wir allerdings:

  • Rücksichtnahme
  • Achtsamer Umgang mit der Einrichtung und Technik – hinterlasst den Raum so, wie ihr ihn vorfinden wollen würdet
  • Meldet uns Defekte & fehlendes Material
  • Nehmt euren Müll wieder mit und hinterlasst die Plätze in einem sauberen Zustand

Vielen Dank an dieser Stelle an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezernat 1, Dezernat 5, im ZIM und den ganzen anderen Gewerken, die diesen Umbau über die ganze Zeit mit viel Tatkraft und Geduld unterstützt haben. Und natürlich an das Rektorat für die Bereitstellung von finanziellen Mitteln zu Realisierung!