Kategorien
Didaktik H5P Inspector ZIM Lehren und Lernen Moodle

H5P-Inhalte mit “Lumi” erstellen

Sie arbeiten gerne mit H5P, wollen die Inhalte aber auf Ihrem persönlichen Computer ohne Internetverbindung vorbereiten, Ihre Inhalte auch außerhalb von Moodle verfügbar machen oder Ihre Studierenden zur eigenen Erstellung von H5P-Inhalten animieren? Dann hat Inspector ZIM eine Programm-Empfehlung für Sie: “Lumi”.

Die Lernaktivität “H5P” ist eines der beliebtesten Werkzeuge, um interaktive Inhalte in und mit Moodle zu erstellen. Im Rahmen der Moodle-Hilfe hat Inspector ZIM Ihnen bereits gezeigt, wie Sie über den Moodle-internen “Inhaltsspeicher” solche H5P-Dateien kreieren, speichern und in Ihre Kurse einbinden können.

Eine völlig neue Möglichkeit H5P-Inhalte umfassend zu nutzen, bietet “Lumi”, eine kostenlose Open-Source Desktop-App, die mit den Betriebssystemen Windows, MacOS und Linux kompatibel ist. Sie können mit “Lumi” eigene interaktive Inhalte mit dem Autorentool H5P auf Ihrem Computer erstellen und speichern, nicht nur ohne dabei in einem Moodle-System angemeldet zu sein, sondern auch “offline” – also ohne jegliche Internetverbindung.

Darüber hinaus offeriert Lumi die Option, Studierende Inhalte mit H5P erstellen zu lassen, die Sie als Dozent*in dann in Ihren Moodle-Kurs einbinden können. Dies ist aus didaktischer Sicht ein faszinierendes Szenario, in dem die Studierenden selbst “ins Machen” kommen und allein oder in Gruppenarbeit interaktive Präsentationen erstellen oder Lernkarten erarbeiten können, um nur zwei Beispiele aus dem reichhaltigen Portfolio an Inhaltstypen zu nennen.

Screenshot von “Lumi” bei der Erstellung eines neuen H5P-Inhaltstypen

Inspector ZIM hat Ihnen eine Anleitung zu “Lumi” in der Moodle-Hilfe bereitgestellt, in der Sie erfahren, wie Sie mit “Lumi” H5P-Inhalte erstellen, diese exportieren und in Ihren Moodle-Kurs importieren können. Sie finden die Anleitung unter folgendem Link:

Anleitung: H5P-Inhalte mit Lumi erstellen


Bei Fragen zum Moodle-System der BUW sowie zum Einsatz und zur Verwendung von Lernaktivitäten und Arbeitsmaterialien im Kontext Ihrer Lehre bietet Inspector ZIM gemeinsam mit dem E-Learning-Team des ZIM eine wöchentliche Sprechstunde an, in der wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Kategorien
Didaktik H5P Lehren und Lernen Moodle

Neue Inhaltstypen in H5P

Ab sofort können Sie bei der Nutzung der Aktivität H5P in Moodle auf neun weitere Inhaltstypen zurückgreifen und so Ihre Moodle-Kursräume noch lebendiger und interaktiver gestalten.

Möchten Sie einen H5P Inhaltstyp in Ihren Moodle-Kurs integrieren, so wechseln Sie wie gewohnt zunächst per Button “Bearbeiten einschalten” in den Bearbeitungsmodus, um dann über die Schaltfläche “Material / Aktivität anlegen” die gewünschte Aktivität “H5P” hinzuzufügen. Es öffnet sich eine Übersicht der verfügbaren Inhaltstypen, aus denen Sie präferenzabhängig eine geeignete Anwendung auswählen, hinzufügen und dann gesondert einrichten können.

Screenshot der H5P Inhaltstyp-Bibliothek im BUW Moodle. Die beiden in diesem Ausschnitt sichtbaren, neuen Inhaltstypen "Personality Quiz" und "Chart" sind markiert.
H5P im BUW Moodle: Zwei Beispiele der neu verfügbaren Inhaltstypen

Anbei eine Übersicht der neu verfügbaren Inhaltstypen:

  • Audio Recorder
  • Chart
  • Guess the Answer
  • Image Juxtaposition
  • Image Pair
  • Image Sequencing
  • Image Slider
  • Personality Quiz
  • Timeline

Möchten Sie mehr über die einzelnen Inhaltstypen und wie Sie diese für Ihre digitale Lehre sinnvoll einsetzen können erfahren, so besuchen Sie doch die offizielle Seite von H5P, auf der die Inhaltstypen und Ihre Funktionalitäten anhand von Beispiele anschaulich gezeigt werden.

Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich gern an die Benutzerberatung des ZIM: zimber@uni-wuppertal.de

Kategorien
Allgemein H5P Moodle

Draußen vom Walde da komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr…

Um die Wartezeit bis Weihnachten für die Studierenden und Angestellten der Uni zu verkürzen, hat das ZIM, gemeinsam mit dem In Touch Projekt einen interaktiven Adventskalender entwickelt. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen mit Überraschungen zum Campusleben, Wissenswertes zu Weihnachten in Wuppertal und zur Adventszeit sowie Tipps und Tricks für eine besinnlich-süße Weihnachtszeit.

Das ZIM wünscht euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Kategorien
H5P Lehren und Lernen Moodle

Ho ho ho … der Inhaltstyp Adventskalender in H5P

Quelle: Pixabay | KRiemer

Sobald die Tage dunkler werden und der Sonntagsspaziergang im zuverlässig grauen und nieseligen Wuppertal immer häufiger gegen den kuscheligen Platz auf der Couch mit Tee und Decke eingetauscht wird, ist es wieder soweit: Die schönste Zeit des Jahres hat begonnen!

In 34 Tagen (oje …) ist Heiligabend! Ein Zeitraum, der eigentlich durch Entschleunigung und Besinnlichkeit gekennzeichnet sein sollte, jedoch häufig mit hektischer Geschenkesuche und Vorbereitungen für das Weihnachtsfest gespickt ist. Traditionen wie der gemeinschaftliche Weihnachtsmarktbesuch, aber auch das Öffnen eines kleinen Türchens an jedem Dezembertag helfen dabei, die kindliche Vorfreude dieser besonderen Zeit wiederzuerwecken.

Ob die Türchen dabei als simple Pappperforationen mit schokoladigem Inhalt oder aber als aufwendig gestaltete DIY-Beutel mit kleinen Geschenken oder Gutscheinen daherkommen, spielt dabei kaum eine Rolle. Vermehrt werden auch digitale Adventskalenderformate angeboten, die im Lehrbetrieb als auflockerndes Element eingesetzt werden können. Das in Moodle integrierte Autorentool H5P offeriert Ihnen die Möglichkeit, 24 digitale Türchen mit multimedialen Inhalten zu versehen.


“H5P Adventskalender” zum Moodle-Kurs hinzufügen

Der H5P-Inhaltstyp Adventskalender lässt sich über die Schaltfläche “Aktivität oder Material anlegen” Ihrem Moodle-Kurs hinzufügen. Wählen Sie “H5P – Interaktiver Inhalt” in der Übersicht aus und suchen Sie in dem breiten Angebot von Inhaltstypen nach “Advent Calendar” (Adventskalender).

H5P Adventskalender: Einstellungen

Der Inhaltstyp Adventskalender ermöglicht es, 24 Türchen mit personalisiertem Hintergrund und/oder Türchen, Musik und individuell erstellten, digitalen Inhalten zu bestücken. Dabei können Sie die Dateitypen Ton, Bild, Link, Text und Video integrieren. Wählen Sie das gewünschte Türchen an und fügen Sie Ihren personalisierten Inhalt hinzu.

Unter “Verhaltenseinstellungen” können Sie die allgemeinen Einstellungen für Ihren Adventskalender vornehmen und z. B. ein globales Hintergrundbild, Hintergrundmusik oder die Schneeflocken-Animation “Lass es schnei´n” für Ihren Kalender hinterlegen.

Zusätzlich können Sie die Anordnung der Türchen randomisieren und so den typischen Adventskalender-Jagdinstinkt bei Ihren Nutzer*innen wecken, sowie über das Feld “Designmodus” die Öffnung der Türchen nach Ihren Wünschen regulieren. Ist der Haken bei “Designmodus” nicht (!) gesetzt, so kann am 01.12. ausschließlich das 1.Türchen, am 02.12. das 1. und 2. Türchen usw. geöffnet werden.


Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen, so könnte Ihr digitaler Adventskalender in H5P z. B. folgendermaßen aussehen:

TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP

Schauen Sie doch in den nächsten Tagen noch einmal auf dem ZIMBlog vorbei und genießen Sie die Vorweihnachtszeit mit einem in Kooperation entstandenen Adventskalenders des ZIM und des Projektes In Touch!

Kategorien
Allgemein H5P Lehren und Lernen Moodle

Neues H5P Feature in Moodle: Der Inhaltsspeicher

Seit Kurzem steht Ihnen in Moodle das Feature des Inhaltsspeichers zur Verfügung. Dort können Sie H5P-Inhalte direkt erstellen, speichern und in Ihre Kurse einbinden, statt diese wie bisher sichtbar auf Ihrer Kursseite zu platzieren. Zudem können bereits erstellte H5P-Inhalte (auch aus anderen Moodle-Instanzen) in den Inhaltsspeicher Ihres Kurses hochgeladen und von dort in ihre Kurse integriert werden.



Bei H5P selbst handelt es sich um ein in Moodle eingebundenes Autorentool mit einer Vielzahl von Inhaltstypen. Sie können H5P direkt in Ihrem Webbrowser nutzen und so z. B. Animationen, Präsentationen oder Quizze zu Ihrem Kurs hinzufügen. Dies ist sowohl als eigenständige Aktivität, als auch als integriertes Modul z. B. in einem Abschnitt oder Textblock in Moodle möglich. 

Weitere Hinweise und Tipps, wie genau Sie den Inhaltsspeicher verwenden können, haben wir in einer kurzen Anleitung in unserer Moodle-Hilfe des ZIM für Sie zusammengestellt.


Sie finden die Anleitung in der Kategorie “Tipps & Tricks” oder unter folgendem Link:

https://moodle.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=28337