Kategorien
Lehren und Lernen Lernraum

Lernraum T.11 – es gibt Technik!

Wie in meinem Beitrag zur Eröffnung des neuen Lernraums auf T.11 bereits angekündigt, haben wir in der Zwischenzeit nicht nur kleinere bauliche Nachbesserungen vornehmen lassen, sondern haben auch ein wenig neue Technik in den Lernraum gerollt.

Genau genommen sind das aktuell zwei 4k 55 Zoll Monitore. Die Geräte können mit Apple Hardware über AirPlay via AppleTV angesteuert werden, für Windows- und Android-Geräte steht ein Microsoft Wireless Display Adapter zur Verfügung. Weiterhin können die Bildschirme natürlich auch einfach per Kabel (HDMI) an einen Laptop angeschlossen werden. Montiert ist das Ganze auf elektrisch höhenverstellbaren mobilen Monitorständern. Also einfach zu eurer Lerngruppe hinziehen, vorher aber bitte die Stromleitung aus der Steckdose ziehen 😉

Bild mit Monitor im Lernraum
Drahtlose Übertragung eines Windows Desktop

Außerdem findet ihr ein Samsung Flip 55 Zoll Smartpanel mit der Möglichkeit mit bis zu 4 Personen gleichzeitig zu arbeiten, zu malen und kreative Lösungen zu erarbeiten. Die Screens lassen sich einfach exportieren, mit Passwort versehen und und und. Euer Smartphone oder euren Laptop bekommt ihr auch einfach via Kabel oder drahtlos damit verbunden und könnt synchron mit den Inhalten weiterarbeiten.

Kreative Bemalung auf dem Smartpanel

Ausblick

Das war es für den Moment, wir planen wir noch folgendes:

  • Monitor / “Zoom Rooms” Lösung für die Lernkabine
  • anpassbare Beleuchtung
  • die Schließfächer in Betrieb nehmen
  • ggfs. noch einen weiteren touchfähigen Monitor bereitstellen
  • Blumen und weitere Dekoration
Kategorien
Didaktik Kursraumgestaltung Lehren und Lernen Moodle

Neue Termine für Moodle Workshops

Mit Beginn der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2022 bietet das ZIM wieder neue Workshop Termine der beliebten Veranstaltungsreihe Moodle Basiswissen an.

Die Workshops finden in Form einer interaktiven Zoom-Videokonferenz statt, dauern knapp zwei Stunden und bieten Lehrenden und Tutor*innen, sowie Mitarbeiter*innen in den Sekretariaten einen Einstieg in die Gestaltung und Administration von Kursen in der Lernplattform Moodle. 

Das Angebot ist aufeinander aufbauend – es können aber auch selektiv einzelne Workshops ausgewählt werden. 

Moodle I – Grundlagen (07.04. – 10:00 Uhr)

Moodle II – Lernaktivitäten (12.04. – 10:00 Uhr)

Moodle III – Kooperatives Arbeiten (13.04. – 10:00 Uhr)

Moodle IV – Organisation & Datensicherung (28.04. – 10:00 Uhr)

Die Anmeldung zu den Workshops erfolgt in Moodle unter 
→  https://moodle.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=236

Kategorien
Lehren und Lernen

Der neue Lernraum auf T.11

Wir freuen uns sehr, nach einiger Zeit des Umbaus und einigen Verzögerungen, die eine Pandemie leider so mit sich bringen kann, euch endlich den neuen Lernraum auf der Ebene 11 in Gebäude T vorstellen zu können. Wir haben uns zu einer Art “Soft Opening” entschieden, um euch den Bereich ab sofort zugänglich und nutzbar zu machen.

Was erwartet euch dort bereits?

  • ein komplett erweiterter und renovierter Raum
  • mit neuer, zeitgemäßer Möblierung
  • jede Menge Steckdosen
  • Arbeitsmöglichkeiten für Gruppen
  • ein Besprechungsraums als “Raum in Raum” System – wenn die Gruppenarbeit mal wieder lauter wird
  • Sofaecke
  • einen Bereich mit flexiblen Tischen – gruppiert diese so, wie ihr das für richtig haltet.
  • die guten alten neuen Internetcafe-Rechner mit entsprechendem Zugang zu bestimmten Softwareprodukten.

Was bereiten wir noch vor?

  • mobile Monitore
  • digitale Smartboards
  • Schließfächer
  • etwas mehr Raumgestaltung in Form von Bildern, Lampen und Pflanzen
  • kleinere Nachbesserungen im Bereich Bau

Regeln

Es gelten zur Nutzung die Corona-Regeln der Universität mit ihrer entsprechenden Gültigkeit, insbesondere jedoch:

  • Maskenpflicht im Raum auch am Platz
  • Bändchen / 3G Nachweis

Darüber hinaus gibt es keine weiteren Regeln, es muss und kann nichts reserviert werden. Als selbstverständlich erachten wir allerdings:

  • Rücksichtnahme
  • Achtsamer Umgang mit der Einrichtung und Technik – hinterlasst den Raum so, wie ihr ihn vorfinden wollen würdet
  • Meldet uns Defekte & fehlendes Material
  • Nehmt euren Müll wieder mit und hinterlasst die Plätze in einem sauberen Zustand

Vielen Dank an dieser Stelle an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezernat 1, Dezernat 5, im ZIM und den ganzen anderen Gewerken, die diesen Umbau über die ganze Zeit mit viel Tatkraft und Geduld unterstützt haben. Und natürlich an das Rektorat für die Bereitstellung von finanziellen Mitteln zu Realisierung!

Kategorien
H5P Lehren und Lernen Moodle

Ho ho ho … der Inhaltstyp Adventskalender in H5P

Quelle: Pixabay | KRiemer

Sobald die Tage dunkler werden und der Sonntagsspaziergang im zuverlässig grauen und nieseligen Wuppertal immer häufiger gegen den kuscheligen Platz auf der Couch mit Tee und Decke eingetauscht wird, ist es wieder soweit: Die schönste Zeit des Jahres hat begonnen!

In 34 Tagen (oje …) ist Heiligabend! Ein Zeitraum, der eigentlich durch Entschleunigung und Besinnlichkeit gekennzeichnet sein sollte, jedoch häufig mit hektischer Geschenkesuche und Vorbereitungen für das Weihnachtsfest gespickt ist. Traditionen wie der gemeinschaftliche Weihnachtsmarktbesuch, aber auch das Öffnen eines kleinen Türchens an jedem Dezembertag helfen dabei, die kindliche Vorfreude dieser besonderen Zeit wiederzuerwecken.

Ob die Türchen dabei als simple Pappperforationen mit schokoladigem Inhalt oder aber als aufwendig gestaltete DIY-Beutel mit kleinen Geschenken oder Gutscheinen daherkommen, spielt dabei kaum eine Rolle. Vermehrt werden auch digitale Adventskalenderformate angeboten, die im Lehrbetrieb als auflockerndes Element eingesetzt werden können. Das in Moodle integrierte Autorentool H5P offeriert Ihnen die Möglichkeit, 24 digitale Türchen mit multimedialen Inhalten zu versehen.


“H5P Adventskalender” zum Moodle-Kurs hinzufügen

Der H5P-Inhaltstyp Adventskalender lässt sich über die Schaltfläche “Aktivität oder Material anlegen” Ihrem Moodle-Kurs hinzufügen. Wählen Sie “H5P – Interaktiver Inhalt” in der Übersicht aus und suchen Sie in dem breiten Angebot von Inhaltstypen nach “Advent Calendar” (Adventskalender).

H5P Adventskalender: Einstellungen

Der Inhaltstyp Adventskalender ermöglicht es, 24 Türchen mit personalisiertem Hintergrund und/oder Türchen, Musik und individuell erstellten, digitalen Inhalten zu bestücken. Dabei können Sie die Dateitypen Ton, Bild, Link, Text und Video integrieren. Wählen Sie das gewünschte Türchen an und fügen Sie Ihren personalisierten Inhalt hinzu.

Unter “Verhaltenseinstellungen” können Sie die allgemeinen Einstellungen für Ihren Adventskalender vornehmen und z. B. ein globales Hintergrundbild, Hintergrundmusik oder die Schneeflocken-Animation “Lass es schnei´n” für Ihren Kalender hinterlegen.

Zusätzlich können Sie die Anordnung der Türchen randomisieren und so den typischen Adventskalender-Jagdinstinkt bei Ihren Nutzer*innen wecken, sowie über das Feld “Designmodus” die Öffnung der Türchen nach Ihren Wünschen regulieren. Ist der Haken bei “Designmodus” nicht (!) gesetzt, so kann am 01.12. ausschließlich das 1.Türchen, am 02.12. das 1. und 2. Türchen usw. geöffnet werden.


Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen, so könnte Ihr digitaler Adventskalender in H5P z. B. folgendermaßen aussehen:

TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP — TIPP

Schauen Sie doch in den nächsten Tagen noch einmal auf dem ZIMBlog vorbei und genießen Sie die Vorweihnachtszeit mit einem in Kooperation entstandenen Adventskalenders des ZIM und des Projektes In Touch!

Kategorien
Allgemein H5P Lehren und Lernen Moodle

Neues H5P Feature in Moodle: Der Inhaltsspeicher

Seit Kurzem steht Ihnen in Moodle das Feature des Inhaltsspeichers zur Verfügung. Dort können Sie H5P-Inhalte direkt erstellen, speichern und in Ihre Kurse einbinden, statt diese wie bisher sichtbar auf Ihrer Kursseite zu platzieren. Zudem können bereits erstellte H5P-Inhalte (auch aus anderen Moodle-Instanzen) in den Inhaltsspeicher Ihres Kurses hochgeladen und von dort in ihre Kurse integriert werden.



Bei H5P selbst handelt es sich um ein in Moodle eingebundenes Autorentool mit einer Vielzahl von Inhaltstypen. Sie können H5P direkt in Ihrem Webbrowser nutzen und so z. B. Animationen, Präsentationen oder Quizze zu Ihrem Kurs hinzufügen. Dies ist sowohl als eigenständige Aktivität, als auch als integriertes Modul z. B. in einem Abschnitt oder Textblock in Moodle möglich. 

Weitere Hinweise und Tipps, wie genau Sie den Inhaltsspeicher verwenden können, haben wir in einer kurzen Anleitung in unserer Moodle-Hilfe des ZIM für Sie zusammengestellt.


Sie finden die Anleitung in der Kategorie “Tipps & Tricks” oder unter folgendem Link:

https://moodle.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=28337