Kategorien
Dienste des ZIM

BSCW – Externe Nutzer einladen

Das bisherige Verfahren, um externe Nutzende zum Kollaborationswerkzeug BSCW einzuladen, hat sich als zu kompliziert und fehleranfällig herausgestellt.

Um die Zusammenarbeit der Angehörigen der Bergischen Universität mit externen Nutzenden zu erleichtern, hat das ZIM das Verfahren vereinfacht.

Ab sofort reicht es einen externen Nutzenden über seine*ihre E-Mail Adresse als Mitglied eines Arbeitsbereiches (Ordners) einzuladen. Wenn die Person noch nicht registriert ist, bekommt diese eine E-Mail Einladung zur Selbstregistrierung.

Externe Nutzende können selber keine externen Adressen einladen.

Nutzerkonten, die seit einem Jahr nicht mehr genutzt wurden, werden gelöscht.

Kategorien
Moodle

Moodle spricht bald Shibboleth

Update

Leider mussten wir einen kleinen Rückschlag hinnehmen, so dass wir das Plugin nochmals deaktivieren mussten. Hintergrund ist ein Problem, welches die Gruppenmappings betrifft. Dieses führte zu Unsicherheiten bei Kursen, die keinen Zugangsschlüssel verwenden, in Bezug auf die Zugänglichkeit von Materialien.

Um dieser Unsicherheit zu begegnen, ist bis zur Klärung die Anmeldung per Shibboleth wieder deaktiviert.

Sie müssen derzeit an Ihren Kurseinstellungen keine Änderungen vornehmen. Sollten Sie einen offenen Kurs ohne Zugangsschlüssel verwenden, so können Sie das derzeit weiterhin tun.

Grundsätzlich empfiehlt das ZIM allerdings die Verwendung von Zugangsschlüsseln, da Kurse ohne Schlüssel mit all ihren Materialien grundsätzlich auch allen 23.000 Studierenden offenstehen.

Wir prüfen den Prozess erneut um sicherzustellen, das Sie entscheiden können, ob Kurse ohne Zugangsschlüssel nur durch Nutzer*innen der Uni Wuppertal oder auch durch Nutzer*innen anderer Einrichtungen erreichbar sein sollen. Wir informieren Sie im Laufe der vorlesungsfreien Zeit über den Fortgang.


Wir haben unsere zentrale Lernplattform Moodle einfach mal so im laufenden Uni@Home Semester weiter verbessert 🙂 und die Möglichkeit geschaffen, dass auch Nutzer*innen andere Universitäten, Hochschulen und Forschungsreinrichtungen die Lernplattform Moodle der BUW nutzen können.

Dies erfolgt über die Einbindung von Shibboleth. Damit können Angehörige aller Einrichtungen, die am DFN AAI teilnehmen und uns als Service Provider vertrauen, sich ab sofort über die Schaltfläche

Bild der Einstellungen

anmelden.   

Einfach Heimateinrichtung auswählen, dann auf der präsentierten Login-Seite der eigenen Uni oder FH die Zugangsdaten eingeben und schon geht es los.

Nutzer*innen der Uni Wuppertal melden sich weiterhin über den herkömmlichen Weg mit ihrem ZIM-Account an.

Das ist sehr praktisch, wenn man zusammen mit Kooperationspartnern gemeinsam Lehre betreibt oder betreiben möchte, Studenten anderer Unis den Zugang zu Lernmaterialien geben oder aber einfach der Kollegin aus der Uni Köln seinen tollen neuen Moodle-Kurs zeigen möchte. Damit entfällt die Notwendigkeit für solche oder ähnliche Szenarien extra einen Gast-Account anlegen lassen zu müssen.

Bisher können sich Nutzer*innen von ca. 50 externen Einrichtungen an der Moodle Lernplattform der BUW anmelden und nutzen. Wir hoffen, dass sich diese Zahl noch deutlich erhöht. Eine aktuelle Liste der freigeschalteten Einrichtungen finden Sie hier: https://moodle.uni-wuppertal.de/mod/page/view.php?id=565139

Wir glauben, dass dies Ihnen die Arbeit mit Moodle erleichtert und sie noch einfacher digital in das Wintersemster starten können. ​

Kategorien
Moodle

Moodle Update auf Version 3.3

Am 31.08.2017 wird das ZIM die zentrale Lernplattform der Bergischen Universität auf die Version 3.3 aktualisieren.

Neben den üblichen Sicherheitsupdates und Aktualisierungen wird es in dieser Version einige bedeutende neue Features und Änderungen geben:

  1. Theme
    Die größte Änderung ist das neue Theme. Hierbei setzen wir auf das leicht angepasste Moodle-Standardtheme, das sich automatisch an verschiedene Ausgabegeräte (PC, Smartphone, etc.) anpasst. Man spricht hierbei auch von einem responsive design.
  2. Neue (alte) Adresse
    Die Adresse der aktuellen Moodle-Version lautet „moodle2.uni-wuppertal.de“. Einige Nutzer werden sich noch erinnern, dass es vor einiger Zeit zwei parallele Moodle-Plattformen gab, andere wundern sich einfach nur über den aktuellen Namen. Aus diesem Grund werden wir die Adresse der Plattform auf „moodle.uni-wuppertal.de“ ändern. Für Sie als Anwender ist dies völlig transparent. Alle alten Links, etc. funktionieren weiterhin und werden automatisch auf den neuen (alten) Namen umgeleitet.
  3. Globale Suche
    Die neue Suche innerhalb der Lernplattform sucht nun nicht mehr nur nach Kurstiteln und -beschreibungen, sondern auch in Dateien, Foren und sonstigen Aktivitäten der Kurse, auf die Sie zugreifen können.
  4. Abschlussverfolgung und neues Dashboard
    Moodle 3.3 erlaubt es Teilnehmern auf einen Blick den Bearbeitungsstand von Aufgaben und anderen Aktivitäten in ihren Kursen zu sehen. Anstehnde Abgabetermine sind dadurch besser erkennbar. Sobald die Abschlussverfolgung eines Kurses durch den Lehrenden aktiviert und konfiguriert wurde, werden diese Informationen übersichtlich in Prozentangaben auf der neuen persönlichen Startseite (dem Dashboard) angezeigt. Hier ein erster Eindruck dieser Funktionalität:

    Die Abschlussverfolgung in Moodle ist ein ergänzendes, didaktisches Werkzeug.

Wenn Sie Fragen zur neuen Moodle Version oder den neuen Funktionen haben, wenden Sie sich bitte an das E-Learning Team des ZIM: e-teaching@uni-wuppertal.de

Kategorien
Moodle

Einführungsvideo in Moodle 3.3

Dieses Lynda Lehrvideo zeigt grundlegende Funktionen in der neuen Moodle Version 3.3.

by Oliver Schinkten
Hier gelangen Sie zum vollständigen Kurs in Lynda: Learning Moodle 3.3
Kategorien
Dienste des ZIM Moodle

Lernplattform Moodle: Datensicherung von Teilnehmerlisten, Benotungen und Dateien

Aus Gründen des Datenschutzes werden personenbezogene Daten regelmäßig von den Systemen des ZIM gelöscht.

In der Lernplattform Moodle werden deshalb exmatrikulierte Studierende und ausgeschiedene Beschäftigte jeweils zu Beginn des Folgesemesters entfernt. Alle personenbezogenen Daten wie Benotungen, Nennung in Teilnehmerlisten und Abgaben (Dateien, Hausarbeiten, Tests) stehen nach der Löschung nicht mehr zur Verfügung.

Als Dozent können Sie betroffene Daten in Ihren Kursen bis zum Ende des Semesters (Stichtage: 31. März & 30. September) sichern.

Eine Anleitung finden Sie in Moodle unter Hilfe / Datensicherung, oder nachfolgend als Link: https://moodle2.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=10721