Cryptomator für Android oder: Private Daten in der Cloud ablegen cont’d

Über die Software cryptomator habe ich ja schon an dieser Stelle geschrieben. Damals hieß es in meinem Artikel, dass

Es existieren Varianten für alle gängigen Betriebssysteme, lediglich für Android ist erst eine frühe Betaversion erschienen. Hier wird aber der Funktionsumfang auch in den nächsten Monaten den Versionen für Windows, OS X oder iOS angeglichen werden.

Das hat sich mittlerweile geändert. So existiert zwar noch kein offizielles Release für Android, aber eine erstaunlich gute Beta-Version derzeit in der Version 0.5. Diese kann nicht nur gängige Clouddienste wie Google Drive oder Onedrive anbinden, sondern auch Sciebo sprechen! Und das geht wie folgt:

Nach dem Start der App in der leeren Tresorliste auf das grüne Pluszeichen klicken und „Existierenden Tresor hinzufügen“ wählen. In der folgenden Auswahl dann „WebDAV“ auswählen und eine neue WebDAV Verbindung erstellen (wieder das grüne Plus-Zeichen). In der folgenden Maske muss dann eingetragen werden:

URL:Port des Servers: https://uni-wuppertal.sciebo.de/remote.php/webdav
Username: [deinAccount]@uni-wuppertal.de
Passwort: [deinPasswort]

Das ganze dann bestätigen und in der folgenden Übersicht die neu angelegte Verbindung auswählen. Die App verlangt nun, dass ihr den Masterkey des existierenden Tresors auswählt und verbindet sich mit eurem Sciebo-Konto. Einfach das Verzeichnis wechseln, masterkey.cryptomator auswählen und fertig ist die Einrichtung. Nun sollte in der Übersicht nach dem Start der App euer Tresor auftauchen. Diesen könnt ihr nun auswählen und nach Eingabe des Passwortes seht ihr all eure Dateien.

Hinweis: Das ganze erfordert eine WebDAV Verbindung, belastet also euer Datenvolumen und ist je nach Verbindungsqualität auch mal ein wenig langsam – idealerweise habt ihr also eine aktive WLAN-Verbindung, wenn ihr auf euren Tresor zugreifen wollt.

Noch ein Hinweis: Das ganze ist Software im beta Stadium! Ein regelmäßiges Backup eurer Daten ist also sehr zu empfehlen!


Kommentarfunktion ist deaktiviert